Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Februar 2024, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!

Literatur (Frankfurter Buchmesse)

Literatur (Frankfurter Buchmesse)

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 18.10.2023

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Die Abbildungen dieser Beilage stammen aus der Graphic Novel »Ne...
    18.10.2023
    Belletristik

    Der Sohn und das Nichts

    Die Sprache des Traumas: Deniz Utlus Roman »Vaters Meer« ist die Geschichte einer Vatersuche.
    Von Kerstin Cornils
  • 18.10.2023
    Belletristik

    Dann kann dich keiner mehr verjagen

    Das Unerledigt-Menschliche: Wolf Haas’ Roman »Eigentum« ist ein zärtliches Abschiedsgeschenk an einen schwierigen Menschen.
    Von Eileen Heerdegen
  • 18.10.2023
    Comic

    »Vielleicht hätte ich ihn retten können«

    Die Schuld des Davongekommenen: Jurij Devetak adaptiert den Roman »Nekropolis« des slowenischen Holocaustüberlebenden Boris Pahor.
    Von Marc Hieronimus
  • 18.10.2023
    Literatur

    »Als hätte ich eine Wahl«

    In seiner »Krüppelpassion« verbindet Jan Kuhlbrodt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu immer neuen Bildern.
    Von Katharina Bendixen
  • 18.10.2023
    Belletristik

    Brennen muss Harlem

    Colson Whitehead beschreibt in seinem Roman »Die Regeln des Spiels« Harlem als eine in Kriminalität gefangene Community.
    Von Michael Sommer
  • 18.10.2023
    Manifest

    Die Ufer der Ratio

    Jenny Hvals Manifest »Gott hassen« will die Subversivität des Black Metal zurück.
    Von Frank Schäfer
  • 18.10.2023
    Belletristik

    »Auch bei Gott geht manches in die Hose«

    Über seinen kontrovers diskutierten Roman »Tric-Trac«, ungenießbare Roastbeef-Literatur und die Zärtlichkeit und Zotigkeit des Lebens. Ein Gespräch mit Asjadi.
    Von Tim Klein
  • 18.10.2023
    Literaturgeschichte

    Sonnenschein & Segen im Lande

    Man kann also leben: Der lang erwartete Briefwechsel von Peter Hacks und André Müller sen.
    Von Erwin Grave
  • 18.10.2023
    Peter Hacks

    Die Burg in der Mark

    Mit Zinnen: Matthias Dell erzählt die Geschichte der »Fenne«, also vom Landsitz des Schriftstellers Peter Hacks bei Berlin.
    Von Ronald Weber
  • 18.10.2023
    Politische Philosophie

    Der Mensch, ein Alptraum

    Rechter ohne Abdeckung: Dietmar Dath und Philipp Theisohn haben mit »Okkultes Denken« Essays von Nick Land herausgegeben.
    Von Ken Merten
  • 18.10.2023
    Lebensbeichte

    Wo steht der Schnaps?

    Matthias Egersdörfer und Lothar Gröschel berichten in »Das Lachen des Grünspechts« vom Wert der Wirtshäuser, Klapse und Kesselfleisch und den Anfängen fränkischer Kleinkunst im Keller.
    Von Marco Gottwalts
  • 18.10.2023
    Literatur

    Sein oder nicht sein

    Die wahre Geschichte: Shakespeares Ende. Eine Erzählung.
    Von Peter Köhler
  • 18.10.2023
    Essayistik

    Damit die Sprache geräumig bleibt

    Die sanfte Unbestechlichkeit: Über den Essayband »Nichts ersetzt den Blick ins Gelände« von Daniela Danz.
    Von Alban Nikolai Herbst
  • 18.10.2023
    Lyrik

    Der Kapitän der weisen Flotte

    Alle Schotten dicht: Vom Überleben im eigenen Hafen bei unruhiger See. Gedanken nach dem Tod von Bert Papenfuß.
    Von Peter Wawerzinek
  • 18.10.2023
    Comic

    Ein Biss in den Hals

    Vampire zwischen gestern und morgen, Knochenmänner im Weltall und die Schwere der Unsterblichkeit: Der Herbst bietet Mangahorror in all seinen Facetten.
    Von Michael Streitberg
  • 18.10.2023
    Identitätspolitik

    Immerhin kurz

    Insofern Stegemann selbst identitätspolitisch agiert, überrascht kaum, dass sein Versuch einer begrifflichen Erfassung des Felds vielfach ins Leere greift. Er möchte eine Masche kritisieren, der er sich selbst bedient.
    Von Felix Bartels
  • 18.10.2023
    Sachbuch

    Der Weg durch die Widersprüche

    Ein neuer Band versammelt anregende Schriften des italienischen Marxisten Galvano Della Volpe.
    Von Martin Küpper
  • 18.10.2023
    Sachbuch

    Wie der Kampf zu führen ist

    Die Sinologin Julia Lovell über die globalen Auswirkungen des Maoismus.
    Von Kai Köhler
  • 18.10.2023
    Zeitgeschichte

    Bruder Hitler

    Psychologischer Roman, politischer Krimi: Warum Joachim C. Fests vor 50 Jahren erschienene legendär-berüchtigte Biographie nicht einfach nur reaktionär ist. Eine Verteidigung.
    Von Stefan Gärtner
  • 18.10.2023
    Sachbuch

    Wer stellt die Weichen?

    Die Mühen der Ebene: Christopher Wimmer bietet einen Einblick in den Alltag in Rojava.
    Von Nick Brauns
  • 18.10.2023
    Sachbuch

    Aus Liebe zur Demokratie

    Günther Wessel versucht mit einer neuen Biographie, die revolutionäre Politik Salvador Allende weichzuspülen.
    Von Frederic Schnatterer
  • 18.10.2023
    Politische Philosophie

    Am Ende des Exkurses

    Karl Lauschke plädiert für die politische Lektüre von Georg Lukácsʼ »Geschichte und Klassenbewusstsein«.
    Von Daniel Göcht

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!