Erster Mai

Beilage: Erster Mai

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 26.04.2017

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Macht’s doch selbst!

    Lohnbetrug, Entlassungen, Willkür: Arbeiter verschiedener Länder sind den gleichen Problemen ausgesetzt. Der Staat löst keines von ihnen

    Ende März mussten wieder schlechte Nachrichten über die Lage der Beschäftigten in der BRD verkündet werden: Zwölf Prozent der Minijobber erhalten nicht einmal das Mindestgehalt. Von einer »illegalen Unterschreitung des Mindestlohns« war die Rede, als das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die von ihm in Auftrag ...

    Johannes Supe
  • Streiken, auch ohne den Apparat

    Mal eine Baustellenbesetzung, manchmal auch den Verkehr lahmlegen: Die britischen Bauarbeiter sind gut vernetzt. Ihre Aktionen planen sie selbst – und ziehen dann die Gewerkschaft mit

    Christian Bunke, Manchester
  • Wenn die Belegschaft selber spricht

    Wie die Beschäftigten in gewerkschaftliche Kämpfe einbeziehen? Die ver.di-Aktiven am Berliner Uniklinikum haben das Instrument der »Tarifberater« entwickelt und rasch Nachahmer gefunden

    Daniel Behruzi
  • Lieber selbst kontrollieren

    Im Kampf gegen Lohndrückerei ist die Schweizer Unia kreativ. In Genf hat sie es erreicht, dass Betriebe ihr viele Daten offenlegen müssen. In Zürich bewertet sie Bauunternehmen auf ihre Seriosität

    Patricia D’ Incau, Florian Sieber
  • Arbeitslos? Ab zur Gewerkschaft

    Wer den Erwerb verliert, braucht Unterstützung. Oft heißt das, sich mit den Bürokraten des Staats herumzuschlagen. Nicht in Belgien. Dort zahlen Arbeiterverbände die Stütze

    Gerrit Hoekman
  • »Zum ersten Mal galt dein Wort etwas«

    2001 gaben die Chefs das argentinische Hotel B.A.U.E.N. auf. Zwei Jahre später war es wieder in Betrieb – geführt von den Angestellten

    Lena Kreymann
  • Im eigenen Interesse

    In Griechenlands Gewerkschaften dominieren Kräfte, die sich der Kürzungspolitik der Regierung anpassen. Die Arbeiter der PAME verfolgen dagegen nur ein Anliegen: das der Arbeiter

    Udo Paulus
  • Macht’s doch anders

    Österreichs Verbände sind auf die Sozialpartnerschaft eingeschworen. Nicht so KOMintern: Die Organisation unterstützt die Gründung von Betriebsräten und kandidiert mit eigenen Listen für die Gremien

    Michael Wögerer
  • Unternehmer für die Revolution

    In Kuba wird das Leben durch die Vorherrschaft von Arbeitern und Gewerkschaften geprägt. Und zwar derart stark, dass sich sogar viele kleine Selbständige zum Sozialismus bekennen

    Volker Hermsdorf
  • »Im Kampf entwickeln die Kollegen einige Phantasie«

    Hierzulande setzen die Gewerkschaften auf den Staat und dessen Regulierungen. Um wieder stärker zu werden, wäre mehr eigene Aktivität notwendig. Gespräch mit Frank Deppe

    Johannes Supe