literatur

Zur Frankfurter Buchmesse 2006

Beilage: literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 04.10.2006

  • 04.10.2006

    Bedrohte Spezies

    Die Bilder zur Beilage

  • 04.10.2006

    Der Schwarze Peter

    Noam Chomsky mißt die Politik der Vereinigten Staaten von Amerika an ihren eigenen Ansprüchen und bilanziert ihr Versagen

  • 04.10.2006

    Konfektionierte Gesinnung

    Claudia Roth hat ein »persönliches Buch« geschrieben, das aufgeklärte Gehirne käsen läßt

  • 04.10.2006

    Ein Schlaglicht aufs Ganze

    Eine Festschrift für Konrad Kwiet: Wie weit hat es die (west-)deutsche Gesellschaft bei der »Bewältigung der Vergangenheit« gebracht?

  • 04.10.2006

    Eine Widerlegung

    Waltraut Schälikes Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend im Moskauer Hotel »Lux« sind jetzt auf deutsch erschienen

  • 04.10.2006

    Geschichte gegen das Vergessen

    Ein Buch stellt die jüdische Geschichtsschreibung aus zwei Jahrhunderten dar

  • 04.10.2006

    Beihilfe zur Einwanderung

    Flüchtlinge vor Kanonenbooten: Elias Bierdel gibt einen Erlebnisbericht über die Irrfahrt der Cap Anamur

  • 04.10.2006

    Nicht beherrschbar

    Jenseits von Verklärung und Dämonisierung: Über die materialistische Naturästhetik Elmar Treptows

  • 04.10.2006

    Mit großem Gepäck

    Über Weiblichkeitsmythen: Etel Adnans Briefe über eine europäisch-arabische Reise

  • 04.10.2006

    Nehmen,was kommt

    Hochqualifiziert und ohne jede Perspektive: Frauen erzählen aus der Arbeitslosigkeit

  • 04.10.2006

    Beat ohne Grenzen

    Studs Terkel hat ganz Amerika interviewt, auch die Musiker

  • 04.10.2006

    Der Humor versiegt

    Der Roman über die »Leben und Taten des berühmten Ritters Schnapphahnski« brachte Georg Weerth drei Monate Knast ein. Nun gibt es das Buch erstmals seit 1849 auch im Westen

  • 04.10.2006

    Totalitarismus der Gefahrenabwehr

    Überwachung hat Tradition und ist bisweilen sogar preisverdächtig: Das »Schwarzbuch Datenschutz« über bundesdeutsche Zustände

  • 04.10.2006

    Der beste Punk war keiner

    Treffpunkt Wohnzimmer: »Spannung. Leistung. Widerstand«, eine legere Materialsammlung zur Kassetten-Musik der späten DDR

  • 04.10.2006

    Tausend wilde Huren

    Bilder von Korruption und Irrsinn in der körperbetonten Schreibe des Hunter S. Thompson

  • 04.10.2006

    Easy Reading

    Ruy Castro über eine viel geliebte und schändlich mißbrauchte Musik: Der Bossa Nova ist mehr als nur Brasilien-Kitsch

  • 04.10.2006

    Pop ist ein Stahlbad

    Kiss endlich schätzen lernen: Chuck Klosterman reist toten Rockstars hinterher und erklärt dabei die Welt

  • 04.10.2006

    Die Revolution, die es nie gab

    Fernando Molica schreibt mit »Krieg im Mirandão« einen Krimi und bildet gesellschaftliche Verwerfungen ab

  • 04.10.2006

    Ein doppelt codierter Sieg

    Elke Heinemann stellt die feministische Welt vom Kopf auf die Füße und macht teuflisch viel Spaß dabei

  • 04.10.2006

    Mit der List der Orchidee

    Einer, der seinen Shakespeare kennt: Jürgen Lodemann schreibt stilsicher über die deutsche Misere

  • 04.10.2006

    Der Nahkampfstachel

    Name-dropping statt Authentizität – Oliver Maria Schmitt hat einen Punkroman für die besseren Kreise verfaßt

  • 04.10.2006

    Da rennt der Schmäh

    Das Gegenteil von grindig: Der österreichische Superstar Austrofred liefert ein Lehrbuch für aufstrebende Rockmusiker

  • 04.10.2006

    Unfugsfreuden

    F.W. Bernstein dengelt einen ungeheuerlichen Reimschmarren zusammen, dem man einfach verfallen muß

  • 04.10.2006

    Letzte Waffe Lachen

    Wer nicht vergessen will, muß schreiben: Über Edgar Hilsenraths jüngsten Roman, der wie alle anderen irgendwie auch autobiografisch ist

  • 04.10.2006

    Der neue Kick

    Gisela Elsner schilderte, was passiert, wenn bei Neureichen Kleidung und Hemmungen fallen – »Das Berührungsverbot«, neu aufgelegt im Verbrecher Verlag

  • 04.10.2006

    Busenbuddhismus

    In der theoretisch-philosophischen Auseinandersetzung um die Anatomie des weiblichen Oberkörpers zeigt sich schnell, daß so mancher nicht mehr alle Glocken im Turm hat

  • 04.10.2006

    Zwei Seelchen des Verrats

    Jörg-Uwe Albig und Jakob Arjouni erzählen in ihren neuen Romanen von fiesen Typen in utopischen Konstellationen

  • 04.10.2006

    In Strumpfhosen

    Ein Physikprofessor erklärt die Naturgesetze der Superhelden und überwindet Zugangsblockaden