Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.01.2007, Seite 2 / Ausland

Wieder Tote bei Anschlägen in Irak

Bagdad. Bei Bombenanschlägen in Bagdad sind am Dienstag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Explosion eines Sprengsatzes im schiitischen Stadtteil Karradah tötete vier Iraker, darunter einen sieben Jahre alten Jungen. Eine Zivilperson verlor bei einem Attentat nahe des Finanzministeriums das Leben, wie die Polizei mitteilte. Die US-Besatzungskräfte meldeten zudem den Tod von zwei weiteren Soldaten. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) erklärte, Uniformierte hätten am Morgen eine Gruppe von 17 Palästinensern in Bagdad verschleppt. Die Angreifer, die offenbar Uniformen der irakischen Streitkräfte trugen, verwüsteten das vom UNHCR angemietete Gebäude.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.