75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 28. Januar 2022, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 07.03.2006, Seite 15 / Inland

Urabstimmung bei AEG über Streik-Ende

Nürnberg. Nach sechs Wochen des Arbeitskampfes um den Erhalt der Arbeitsplätze im Nürnberger AEG-Werk hat am Montag die Urabstimmung über das Streik-Ende begonnen. Mit Beginn der Frühschicht begannen die 1 700 Beschäftigten des vor der Schließung stehenden Werks mit der Abstimmung über den Sozialtarifvertrag. Nach Angaben des Betriebsrats soll das Ergebnis der Urabstimmung am Dienstagmorgen bei einer Kundgebung vor dem Werk bekanntgegeben werden. »Wenn das Ergebnis mit Ja ausfällt, wird die Arbeit gleich im Anschluß wieder aufgenommen«, sagte Betriebsratschef Harald Dix. Electrolux und IG Metall hatten sich vergangene Woche auf einen Sozialtarifvertrag für die Beschäftigten des AEG-Werks geeinigt, das bis Ende 2007 geschlossen werden soll. Der Vertrag sieht Abfindungen in Höhe von 1,8 Monatsgehältern pro Beschäftigungsjahr für die Mitarbeiter vor sowie die Übernahme in einer Auffanggesellschaft vor. In dem Werk, in dem Geschirrspüler, Waschmaschinen und Trockner hergestellt werden, streiken die Beschäftigten seit 20. Januar. Die Fertigung soll nach Osteuropa verlagert werden. (AP/jW)