75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2024, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 24.06.2024, Seite 15 / Politisches Buch
Bredel und Hamburg

Beatmusik und Aufstand

Neuer Rundbrief der Willi-Bredel-Gesellschaft
imago0297407897h.jpg
Fundstück für Philatelisten: Kommunistischer Freiheitskämpfer Willi Bredel vor der Flagge der Internationalen Brigaden

Die neue Ausgabe des einmal jährlich herausgegebenen Rundbriefs der Hamburger Willi-Bredel-Gesellschaft kombiniert in bewährter Weise Beiträge, die sich mit dem kommunistischen Schriftsteller beschäftigen, mit Texten zur Hamburger Stadtgeschichte. Den Heftschwerpunkt bilden diesmal Texte zur Kulturgeschichte der 60er Jahre, »als die Beatmusik Fuhlsbüttel eroberte«.

Den Leser erwartet außerdem eine »Nachlese« zum Hamburger Aufstand 1923, der Schwerpunktthema der Ausgabe im Vorjahr gewesen war – die sich übrigens, wie es im Editorial heißt, »zu einem echten Bestseller« entwickelt hat. Hans-Kai Möller hat für das neue Heft »Streiflichter aus der Erinnerungskultur der Hamburger KPD« nach 1945 zusammengetragen. Und er erinnert an eine Veranstaltung zum Hamburger Aufstand im Jahr 1963 mit dem »Überraschungsgast Willi Bredel«. Herbert Schneider geht der »entfernten Beziehung« von Bredel und Hans Fallada nach.

Holger Tilicki erinnert an die »unangepasste« Hamburger Kinderärztin Liesel Deidesheimer, die sich während des Zweiten Weltkrieges weigerte, im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort an der Ermordung behinderter Kinder mitzuwirken: »Es ist wichtig festzuhalten, dass es keine Verpflichtung zur Tötung der behinderten Kinder gab.« 1949 lehnte der Hamburger Senat die von der KPD-Fraktion in der Bürgerschaft beantragte Bestrafung der beteiligten Ärzte als »juristisch nicht möglich« ab. (jW)

Rundbrief der Willi-Bredel-Gesellschaft, Jg. 35/2024, 59 Seiten, 2,50 Euro, Bezug: Willi-Bredel-Gesellschaft – Geschichtswerkstatt e. V., Ratsmühlendamm 24, 22335 ­Hamburg, E-Mail: willi-bredel-­gesellschaft@t-online.de

Großes Kino für kleines Geld!

75 Augaben für 75 €

Leider lässt die Politik das große Kino vermissen. Anders die junge Welt! Wir liefern werktäglich aktuelle Berichterstattung und dazu tiefgründige Analysen und Hintergrundberichte. Und das zum kleinen Preis: 75 Ausgaben der gedruckten Tageszeitung junge Welt erhalten Sie mit unserem Aktionsabo für nur 75 €!

Nach Ablauf endet das Abo automatisch, Sie müssen es also nicht abbestellen!

Mehr aus: Politisches Buch