Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2024, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
25.03.2024, 19:04:20 / Ausland
Migrationspolitik

Geflüchtete in Mexiko beginnen »Kreuzweg«

Demonstration von Geflüchteten im mexikanischen Tapachula (6.6.2
Demonstration von Geflüchteten im mexikanischen Tapachula (6.6.2022)

Tapachula. Tausende Menschen sind zum Beginn der Karwoche im Süden von Mexiko zu einem »Kreuzweg der Migranten« aufgebrochen. Mit einem weißen Holzkreuz an der Spitze des Demonstrationszugs brachen Geflüchtete und Aktivisten in der Stadt Tapachula Richtung Norden auf, wie örtliche Medien am Montag berichteten. Die Teilnehmer aus Mittel- und Südamerika fordern bei ihrem Protest vor allem Dokumente, um legal durch Mexiko bis zur US-Grenze reisen zu können. Es gab mindestens 2.000 Teilnehmer, wie ein Aktivist sagte. Mexiko ist ein Durchgangsland für zahlreiche Menschen, die wegen Armut, Gewalt und politischen Krisen aus ihrer Heimat fliehen und in die Vereinigten Staaten gelangen wollen. (dpa/jW)