Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Mai 2024, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 02.03.2024, Seite 4 (Beilage) / Wochenendbeilage
Bildreportage

Die Ostroute

Gefährliche Flucht: Vom Horn von Afrika in die Golfstaaten
Von Claudia Rosel
Schmugglerhaus in Bosaso mit einer Mahlzeit am Tag: Eine Gruppe von Frauen bereitet sich auf die beschwerliche Reise nach Jemen vor

Jedes Jahr begeben sich Zehntausende Flüchtende, vorwiegend aus Äthiopien, auf die gefährliche Reise über die Ostroute – eine Migrationsroute, die von denjenigen genutzt wird, die vom Horn von Afrika in die Golfstaaten gelangen wollen.

Die Menschen durchqueren den Golf von Aden über Somalia und Dschibuti bis in den vom Krieg zerrissenen Jemen, in der Hoffnung, Länder wie Saudi-Arabien zu erreichen. Sie trotzen Wüsten, dem Meer und von bewaffneten Gruppen kontrollierten Gebieten, um Armut, Konflikten und den Auswirkungen des Klimawandels zu entkommen.

Die vermehrte Aktivität von Menschenhändlern und Schmugglern in den vergangenen 15 Jahren hat diese Route zu einem der gefährlichsten irregulären Migrationskorridore der Welt gemacht. Sie nutzen die Verletzlichkeit der Menschen aus und setzen sie oft schrecklicher Gewalt aus, einschließlich Folter, Erpressung, Ausbeutung, Zwangsarbeit und sexualisierter Gewalt, während sie auf ihre Kosten verdienen.

Trotz der immensen Risiken ist die Zahl der afrikanischen Migranten, die den Golf von Aden überqueren, in den vergangenen fünf Jahren deutlich gestiegen: Seit 2019 hat die Internationale Organisation für Migration (IOM) über 280.000 Überfahrten registriert. Zeitweise wurde die Zahl der Überfahrten auf der zentralen Mittelmeerroute von Libyen nach Europa übertroffen.

2 Wochen kostenlos testen

Die Grenzen in Europa wurden bereits 1999 durch militärische Gewalt verschoben. Heute wie damals berichtet die Tageszeitung junge Welt über Aufrüstung und mediales Kriegsgetrommel. Kriegstüchtigkeit wird zur neuen Normalität erklärt. Nicht mit uns!

Informieren Sie sich durch die junge Welt: Testen Sie für zwei Wochen die gedruckte Zeitung. Sie bekommen sie kostenlos in Ihren Briefkasten. Das Angebot endet automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Mehr aus: Wochenendbeilage