3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 25.01.2023, Seite 8 / Ansichten

Medienprofi des Tages: Michael Stempfle

Von Jan Greve
8_portrait.jpg
Erklärt uns künftig, warum die Bundeswehr noch mehr Geld braucht: Michael Stempfle

Wenn ein Terrorismusexperte des Öffentlich-Rechtlichen ins Verteidigungsministerium wechselt, dann greifen im bundesdeutschen Staat die Rädchen ineinander: Der ARD-Journalist Michael Stempfle jedenfalls zeigte sich entzückt über seinen neuen Job bei Boris Pistorius. »An großen Themen und Aufgaben wird es nicht fehlen«, twitterte Stempfle am Montag nachmittag. Der Mann aus dem beschaulichen Bopfingen, zuletzt in Berlin Berichterstatter über »innere Sicherheit« (also den Krieg nach innen), darf nun an amtlicher Stelle die Zeiten wenden (Krieg nach außen). Der kommende »Leiter Stab Informationsarbeit« sei ein »gut vernetzter Medienprofi mit viel Erfahrung«, pries Pistorius sein Sprachrohr.

Apropos Professionalität: Der garantiert unabhängige und objektive Journalist Stempfle hatte noch am 17. Januar bei tagesschau.de ein als »Analyse« getarntes Loblied auf seinen künftigen Chef gesungen. In dem Text mit der Überschrift »Ein Vollblutpolitiker, der anpackt« heißt es unter anderem: »Wer sich mit dem designierten Verteidigungsminister Pistorius anlegt, sollte mit schlagkräftiger Gegenwehr rechnen.« Stempfle setzt auf Charmeoffensive: Pistorius sei »selbstbewusst«, »ehrgeizig«, »hartnäckig« und wisse »sich einzuarbeiten und sich zu verteidigen«.

Angesichts solch schmachtender Zeilen hatte Pistorius keine andere Wahl, als Stempfle ins Kanonenboot zu holen. Dabei muss den anderen Profis im Verteidigungsministerium aufgefallen sein, dass des Journalisten Wikipedia-Eintrag gründlich überarbeitet gehört: Am Montag nachmittag wurde die Internetseite gelöscht, auch 24 Stunden später war sie noch nicht wieder aufrufbar. Wer auch immer die Fakten neu zusammenschreibt, er wird es sicher professionell erledigen.

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Startseite Probeabo