3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Mai 2023, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 19.10.2022, Seite 11 / Feuilleton
Musik

Michael Ponti gestorben

Der Konzertpianist Michael Ponti ist tot. Der international renommierte Musiker starb am Montag im Alter von 84 Jahren in Garmisch-Partenkirchen, wie sein Sohn Maximilian Ponti der dpa am Dienstag bestätigte. Ponti war für Interpretationen von Werken von Sergej Rachmaninow und Peter Tschaikowski bekannt. Einen Namen hatte er sich insbesondere auch mit zahlreichen Ersteinspielungen unbekannterer Komponisten gemacht. Geboren wurde Ponti als Sohn eines US-amerikanischen Ehepaares in Freiburg im Breisgau. Kindheit und Jugend verbrachte er in den USA. In Washington bekam er als Schüler zehn Jahre lang Klavierunterricht. 1955 kehrte die Familie nach Deutschland zurück, wo Ponti an der Musikhochschule Frankfurt am Main sein Studium absolvierte. Ponti nahm mehr als 80 Platten auf. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo