Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Online Extra
22.09.2022, 19:12:24 / Ausland

Brüssel lädt zu Gründungsgipfel von »Europäischer Politischer Gemeinschaft«

0

Brüssel. Insgesamt 44 Staats- und Regierungschefs werden am 6. Oktober im Prag zum Gründungsgipfel der »Europäischen Politischen Gemeinschaft« erwartet. Eingeladen sind neben den 27 EU-Ländern unter anderem die Beitrittskandidaten Ukraine und Moldau, die Türkei, Großbritannien sowie eine Reihe von Balkanstaaten, wie ein hochrangiger EU-Beamter am Donnerstag mitteilte. Auch die Kaukasusrepublik Aserbaidschan und das vor kurzem von Baku militärisch angegriffene Nachbarland Armenien stehen auf der Liste.

Ziel der neuen Gemeinschaft ist es demnach, »Fragen von gemeinsamem Interesse zu behandeln und so die Sicherheit, die Stabilität und den Wohlstand auf dem europäischen Kontinent zu stärken«. Die Staats- und Regierungschefs der europäischen Länder sollten »gleichberechtigt und im Geiste der Einheit zusammenkommen, idealerweise ein- oder zweimal im Jahr«, erklärte der EU-Beamte.

Das neue Gesprächsforum geht auf den französischen Präsidenten Emmanuel Macron zurück. Er hatte Anfang Mai bei einer Rede in Strasbourg gesagt, es gehe angesichts des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine um »einen neuen Raum für politische Zusammenarbeit, Sicherheit und Kooperation«. Diesem sollten alle demokratischen Länder angehören, »die sich zu unserem Wertefundament bekennen«, betonte Macron.

Zu dem Gipfel haben den Angaben zufolge EU-Ratspräsident Charles Michel eingeladen sowie Tschechien, das bis Ende des Jahres den Vorsitz im EU-Ministerrat innehat. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland