Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 13.08.2022, Seite 10 / Feuilleton

Sommerzeit

Von Andreas Paul

Der Sommer saugt sich in den Wiesen fest

Und viel zuwenig Regen fällt ins Feld

Im Wald herrscht Brand, der sich noch löschen lässt

So viel von bessren Tagen wird erzählt

*

Jetzt tüchtig trinken müssen Mensch und Tier

In die Balance schlägt sich die Hitze ein

Was wie ein Deckel liegt auf dem Quartier

Wo Aircondition rastlos kühlt allein

*

Oh Ihr süßen

Früchte Pannoniens

Nimmermehr

Sollt ich Euch finden

Melone und Pfirsich

Mit dem unübertroffenen einzigen Geschmack

Der sich an Budapest regt

Und eine Selbstverständlichkeit war.

*

Wir können uns den Sommer nicht vertagen

In steter Stätten Bund kein Heil kein Glanz

Ein fremder Gott zieht uns im Sonnenwagen

Und nachts ein Leiermann spielt auf zum Tanz

*

Wir haben schon so vieles aufgegeben

Jedoch ein Rest bleibt immerhin beim Alten

Wo man sich weiterhilft im kargen Leben

Kann sich die Sommerzeit noch etwas halten

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton