Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.05.2022, Seite 12 / Aktion
Maigalerie

Neue jW-Kunsthallen eingeweiht

DSCF2213 Kopie 2.jpg
Bildhauerin Anna Franziska Schwarzbach und Galerieleiter Andreas Wessel begrüßen die Premierengäste (weitere Bilder des Abends auf jungewelt.de)

Nach längerer Veranstaltungsabstinenz eröffnete am vergangenen Sonntag die umgestaltete Maigalerie der jungen Welt als neu konzipierter Veranstaltungs- und Ausstellungsort. Rund 100 Gäste besuchten die erste Vernissage einer hochkarätigen Ausstellung der Malerin und Grafikerin Heike Ruschmeyer (siehe jW vom 12.5.2022, S. 11). In den Eröffnungsreden wurde die besondere Haltung von Verlag und Redaktion der jungen Welt zur Kultur betont, die auch mit fast 15 Jahre jW-Ladengalerie entwickelt werden konnte. Grundsteine dafür legten die bisherigen künstlerischen Leiter, der Maler Thomas J. Richter und der Dichter Michael Mäde-Murray, die es sich nicht nehmen ließen, den Staffelstab persönlich an Andreas Wessel weiterzugeben. Michael Mäde-Murray skizzierte die dramatischen politischen Umstände, unter denen diese Übergabe stattfindet.

DSCF2163 Kopie 3.jpg
Der Dramaturg und Literat Michael Mäde-Murray (Foto) sowie der Maler Thomas J. Richter haben in 15 Jahren Ladengalerie ein Experimentierfeld für Lesungen, Buch- und Kunstausstellungen, Diskussionen und viel Musik geschaffen

Die Bildhauerin Anna Franziska Schwarzbach überreichte dem Galerieteam mit Hinweis auf Joseph Beuys’ »ohne die Rose tun wir’s nicht« eine weiße Rose und wünschte angesichts des anspruchsvollen Programms der Ausstellungsstätte viel Erfolg. Zuspruch kam auch von weiteren anwesenden Künstlern, darunter Heidrun Hegewald, Rolf Biebl, Erik Seidel, Sebastian Paul, Henry Stöcker und Gerd Sonntag, um nur einige zu nennen. Mit ihnen feierten viele langjährige und neue Freundinnen und Freunde diesen Abend des 8. Mai als ein Erlebnis, das Mut macht zum Blick über das Bestehende hinaus.

DSCF2540 Kopie 3.jpg
Besucher von Heike Ruschmeyers Ausstellung »Tatorte, Tatsachen« in der Maigalerie

Verlag, Redaktion, Genossenschaft junge Welt

DSCF2458 Kopie 3.jpg
Viel los beim Neustart in der Maigalerie: Endlich darf nach der Pandemie wieder auf Tuchfühlung gegangen werden

Die junge Welt online lesen

Die Berichterstattung der Tageszeitung junge Welt ist in der Friedensfrage oder zu Sozialabbau anders. Sie liefert Fakten, Hintergrundinformationen und Analysen. Das Onlineabo ist ideal, zum recherchieren und informiert bleiben. Daher: Jetzt Onlineabo abschließen!

Mehr aus: Aktion