Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 13.05.2022, Seite 14 / Feuilleton

Gedenken überall

ad3342.jpg

Der »Tag des Sieges« ist am Montag, dem 9. Mai, nicht nur in Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken gefeiert worden. Während seiner Rede auf dem Roten Platz in Moskau warf der russische Präsident Wladimir Putin den USA vor, die Teilnahme von US-Veteranen an der Militärparade verhindert zu haben. Diese zelebrierten den Sieg über Nazideutschland dann unter anderem in New York, wie hier auf Coney Island, mit der Flagge der Sowjetunion. Aus dem Außenministerium der USA, die den »Tag des Sieges« als »Victory Day in Europe« bezeichnen, hieß es zum 77. Jahrestag: »Gemeinsam gedenken wir der gemeinsamen Widerstandskraft und Entschlossenheit aller Soldaten und Zivilisten, die zum Sieg der Alliierten über die Nazis geführt haben.« Im Gegensatz zur Rede Putins, der ausdrücklich den gemeinsamen Kampf mit den westlichen Alliierten würdigte, wird die Sowjetunion in den Glückwünschen des State Department mit keiner Silbe erwähnt. (jW)

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.