Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.05.2022, Seite 13 / Geschichte
Chronik

Anno … 19. Woche

1877, 10. Mai: Das zuvor zwischen Österreich-Ungarn und dem Osmanischen Reich aufgeteilte Rumänien erklärt seine Unabhängigkeit. Die Autonomie wird auf dem Berliner Kongress im Sommer 1878 von den damaligen Großmächten Deutschland, Österreich-Ungarn, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland und dem Osmanischen Reich offiziell anerkannt.

1882, 15. Mai: Unter Zar Alexander III. werden in Russland die antisemitischen »Maigesetze« verabschiedet. Sie schränken die Freizügigkeit der jüdischen Bevölkerung ein. Jüdinnen und Juden dürfen sich nun nicht mehr außerhalb von Städten und Kleinstädten niederlassen und an christlichen Feiertagen sowie sonntags keinen Handel mehr treiben.

1947, 9. Mai: In Hamburg treten die Hafenarbeiter aus Protest gegen die ungenügenden Lebensmittelrationen, die weniger als 1.500 Kalorien pro Tag betragen, in den Streik. Bereits seit dem Frühjahr war es nach dem Hungerwinter 1946/47, in dem Zehntausende an Frost und Hunger starben, in verschiedenen deutschen Städten zu Hungerdemonstrationen gekommen.

1957, 10. Mai: Der kolumbianische Diktator Gustavo Rojas Pinilla, der am 13. Juni 1953 bei einem Putsch an die Macht gekommen war, überlässt die Führung der Staatsgeschäfte einer aus fünf Generälen bestehenden militärischen Junta. Angetreten, um den Krieg zwischen Liberalen und Kommunisten auf der einen sowie den Konservativen auf der anderen Seite zu beenden, hatte Pinilla, der sich für eine staatliche Umverteilungspolitik stark gemacht hatte, seinen Rückhalt bei der kolumbianischen Oligarchie verloren.

1957, 11. Mai: In Japan demonstrieren fast eine Million Arbeiter gegen die Entlassung von 23 Eisenbahnern, denen vorgeworfen wird, einen illegalen Streik organisiert zu haben. Im ganzen Land kommt der Eisenbahnverkehr zum Erliegen.

1957, 15. Mai: Großbritannien testet auf den südlich von Java im Indischen Ozean gelegenen Christmas Islands (Weihnachtsinseln) seine erste Wasserstoffbombe. Der Test ist ein Flop, weil nur etwa ein Drittel der geplanten Explosionsenergie freigesetzt wird. Im November folgt ein weiterer Test. Ostern 1958 demonstrieren in Aldermaston, wo sich das britische Kernforschungszentrum befindet, Tausende unter dem Motto »Ban the Bomb!«. Es ist der erste Ostermarsch.

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Geschichte