Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Online Extra
20.04.2022, 18:42:20 / Ausland

Russland meldet Test von »Sarmat«-Interkontinentalrakete

Kommst Du mir zu nahe, schicke ich Dir diesen hübschen Ballerman
Kommst Du mir zu nahe, schicke ich Dir diesen hübschen Ballermann an den Hals. Russische »Sarmat«-Interkontinentalrakete

Moskau. Die russische Armee hat den ersten erfolgreichen Test der ballistischen Interkontinentalrakete »Sarmat« gemeldet. Die Waffe werde »jene, die in der Hitze der aggressiven Rhetorik versuchen, unser Land zu bedrohen, zwei Mal nachdenken lassen«, sagte Präsident Wladimir Putin in einer Fernsehansprache am Mittwoch. Diese »einzigartige« Rakete werde »das Kampfpotential unserer Streitkräfte stärken« und »die Sicherheit Russlands vor äußeren Bedrohungen zuverlässig gewährleisten«.

Die »Sarmat« hat eine Reichweite von 18.000 Kilometern und kann mit Atomsprengköpfen bestückt werden. Damit kann Russland sowohl über den Nord- als auch über den Südpol angreifen und Ziele weltweit erreichen. Die Rakete der fünften Generation könne »alle modernen Luftabwehrsysteme umgehen«, fügte Putin hinzu. Bei ihrer Entwicklung seien zudem ausschließlich Komponenten aus russischer Produktion verwendet worden.

Das US-Verteidigungsministerium bestätigte derweil den Raketentest. Moskau habe die Vereinigten Staaten im Rahmen seiner Verpflichtungen aus dem atomaren Abrüstungsvertrag »New Start« »ordnungsgemäß davon in Kenntnis gesetzt, dass es einen ICBM-Test plant«, sagte Pentagon-Sprecher John Kirby am Mittwoch in Washington. Die Abkürzung ICBM steht für Intercontinental Ballistic Missile. (AFP/dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo