75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 21. Januar 2022, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 15.01.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Falsche Spur

Vigil | Do., 21.50 Uhr, Arte
nachschlag481159.jpg
Wie hält man hier eine Beziehung geheim? Wenn U-Boote überhaupt für etwas gut sind, dann als Kulisse für intensive Kammerspiele

Ein britischer U-Boot-Thriller, bei dem den Zuschauern gleich aus dem Vorspann Russlands Präsident Wladimir Putin entgegenlacht – das lässt übelste Kriegspropaganda erwarten. Doch so einfach gestrickt ist die Story um eine Kommissarin nicht, die während einer Patrouillenfahrt unter Wasser einen Todesfall ermitteln soll, zu dem bald an Land ein weiterer Mord an einer Friedensaktivistin hinzukommt. Im Gegenteil deuten früh Randbemerkungen wie die, dass Giftanschläge eben eine Spezialität des Geheimdienstes Ihrer Majestät sind, darauf hin, dass die Serie »Vigil« am Ende mit einer unerwarteten Pointe aufwarten könnte und die »russische Spur« nur eine Täuschung ist. Die »Anschläge« auf die Skripals und Alexej Nawalny lassen grüßen! Zwar ist das streckenweise etwas hölzern gedreht und nicht immer glaubhaft. Doch der Sechsteiler mahnt unüberhörbar: Atom-U-Boote sind eine beständige Gefährdung des Friedens. Es ist Wahnsinn, diese tickenden Zeitbomben weiter die Meere kreuzen zu lassen.(jt)

Zeitung für Internationale Solidarität

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die zeit ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern tun.

Um dieses Jubiläum entsprechend zu würdigen, hat die junge Welt die 75er-Aktion gestartet. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.