Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 29.12.2021, Seite 5 / Inland

IG BAU will tariflichen Mindestlohn verteidigen

Frankfurt am Main. Mit Blick auf anstehende Tarifkämpfe hat die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) am Dienstag erklärt, am bislang tariflich vereinbarten Mindestlohn im Bauhauptgewerbe festhalten zu wollen. Mit 12,85 Euro liegt die Lohnuntergrenze dort deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn von 9,60 Euro. Der entsprechende Tarifvertrag läuft jedoch zum Jahresende aus. Der Kapitalseite warf die IG BAU am Dienstag vor, den für Baufacharbeiter gedachten Mindestlohn II von 15,70 Euro bei den laufenden Verhandlungen komplett abschaffen zu wollen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Ende Januar geplant. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland