75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 23.10.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
80272-0-9 Kopie.jpg
Peggy March war eine der ersten West-Schlagergrößen, die auch im DDR-TV auftraten: »Die Schlagerstory – Geliebt, gehasst und unterschätzt«

The Last Full Measure – ­Keiner bleibt zurück

Filme, Filme, Filme – es wird Herbst. Der Pentagon-»Mitarbeiter« Scott Huffman untersucht einen alten Antrag auf eine Ehrenmedaille des Kongresses für den »Vietnamkriegshelden« William H. Pitsenbarger. Der Sanitäter der Airforce hatte viele Soldaten der US-Armee gerettet. Huffman setzt seine Karriere aufs Spiel, um Gerechtigkeit für den gefallenen Soldaten zu suchen. Dabei deckt er eine Verschwörung auf. Business für Mitarbeiter as usual. Okayer Film. USA 2019.

Vox, Sa., 20.15 Uhr

Shutter Island

Toller Film. US-Marshall Teddy Daniels soll das Verschwinden einer Psychiatriepatientin auf der düsteren Insel Shutter Island klären. Die Ärzte des Ashcliffe Hospitals kooperieren eher nicht. Bald häufen sich in dem Krankenhaus für kriminelle Psychopathen gruselige Zwischenfälle. Und alles ist ganz anders. Mit Leonardo DiCaprio. USA 2010.

RTL 2, Sa., 20.15 Uhr

Die Schlagerstory – Geliebt, gehasst und unterschätzt

Wer mal auf einer Party von Pharmaziestudis gekellnert hat, weiß spätestens ab Mitternacht – wenn die Enthemmung der Nachwuchsbürgis zunimmt –, dass Schlager nie tot war. Seine Geschichte zeigt aber auch, wie kritisch er sein kann. Schon in den 1960ern zeigten die klebrigen Schlager, wie sich das muffige Adenauer-Westdeutschland eine schicke Tonspur gab. Und in der DDR, ach, da gab es Manfred Krug und so viele andere. Und natürlich immer auch ein Bett im Kornfeld. D 2021.

3sat, Sa., 22.15 Uhr

Big Manni

Mitte der 1980er Jahre: Manfred Brenner will mit seiner Firma Flox Tex das große Geschäft machen. Doch der Erfolg bleibt aus, bis der Unternehmer beginnt, mit Aufträgen zu arbeiten, die es gar nicht gibt. Lange Zeit bemerkt niemand, dass Brenner ein betrügerisches Firmenkonsortium aufbaut. Einzig Kommissar Bärlach sucht nach Beweisen für die Scheingeschäfte seines ehemaligen Klassenkameraden. Beruht auf wahren badischen Begebenheiten. Als fiktionales Drehbuch wäre die Geschichte wohl nicht akzeptiert worden: viel zu unglaubwürdig. D 2019.

3sat, So., 22.05 Uhr

Ein Köder für die Bestie

Der Sexualverbrecher Max Cady wurde aus der Haft entlassen. Nun bedroht er die Familie von Sam Bowden. Der Anwalt hatte im Prozess seinerzeit die belastende Aussage gemacht, die zur Verurteilung geführt hatte. Klassiker bürgerlicher Angst. USA 1962. Mit Gregory Peck und Robert Mitchum.

Tele 5, So., 22.55 Uhr

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Regio:

Mehr aus: Feuilleton