Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.09.2021, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Unter Leuten

ARD-Mediathek | Sound of Germany
2_F1_Sound_of_Germany.jpg
Lkw-Fahrerin Rinet hat sichtbar eine Vorliebe für harte musikalische Kost – »Sound of Germany«

»Sound of Germany« heißt die Doku, die sich seit vergangener Woche in der Mediathek der ARD findet. Liedermacher, »Blödelant« und Moderator Olli Schulz, bekannt durch seinen Podcast »Fest und flauschig« mit Jan Böhmermann, reiste quer durch die BRD, sprach mit unterschiedlichen Menschen und ließ sich ihre Lebensgeschichten erzählen. »Wut«, »Sehnsucht« und »Spaß« sind die drei Teile überschrieben, die einfangen, wie unterschiedlich die Realitäten mitunter sind: Denn die Death-Metal hörende Lkw-Fahrerin, der Exheroinabhängige, nur mit Musik durch den Tag kommende Obdachlose, die Hamburger Rapperin oder der AfD-wählende Alleinunterhalter, der auf Partys US-Pophits spielt, haben nichts miteinander gemein. Schulz spricht mit ihnen über Musik, ein Einsteigerthema, das das Eis bricht. Politisch darf man von der gut geschnittenen und flott arrangierten Doku nicht zu viel erwarten – Schulz ist und bliebt ein sozialdemokratischer Romantiker –, aber kurzweilig ist die kleine Serie schon. (row)

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung. Jetzt an deinem Kiosk!

Die Tageszeitung junge Welt beschreibt in ihrer Berichterstattung die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse klar und deutlich. Für alle, die sie verstehen wollen, lohnt sich der Gang zum Kiosk und ein Blick in die  junge Welt!

Mehr aus: Feuilleton