Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 11.09.2021, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Kein Bock auf Leiharbeit

Zeitfragen | Do., 19.05 Uhr, DLF Kultur
imago0133869618h.jpg
Übrigens: Leiharbeit ist Lohndumping

Gewalt und Kriminalität unter Jugendlichen ist ein wichtiges Thema. Nur schade, dass DLF Kultur die Chance verpasst hat, sich der Sache wirklich kritisch anzunehmen. Ein weißer »Experte« nach dem anderen taucht im Beitrag auf, um die Straftaten zu erklären, die laut Sendung zumeist von jugendlichen Migranten begangen werden. Die Begründungen gehen ins Absurde: Schuld könnten natürlich Gangsterrapper haben. Zwischenzeitlich heißt es, Trump und Putin könnten der Grund sein, weil sie sich »rüpelhaft« gegen andere durchsetzen und Vorbilder sind. Hä? Auch kommt das Argument häuslicher Gewalt oft vor, vor allem bei Migranten. Wenig bis kaum thematisiert der Beitrag dagegen Armut, Selektion im Bildungssystem, Rassismus und fehlende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Auch nicht, dass Polizisten 24/7 durch migrantische Viertel ziehen, um sie bei vermeintlich Illegalem zu erwischen. Haben die Kids keinen Bock auf Leiharbeit und dealen lieber Gras, legalisiert es, und das Problem ist gelöst. (es)

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung. Jetzt an deinem Kiosk!

Die Tageszeitung junge Welt beschreibt in ihrer Berichterstattung die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse klar und deutlich. Für alle, die sie verstehen wollen, lohnt sich der Gang zum Kiosk und ein Blick in die  junge Welt!

Mehr aus: Feuilleton

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.