3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 5. Juni 2023, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 01.09.2021, Seite 7 / Ausland

Japans Rüstungsetat wird erneut erhöht

Tokio. Japan will seine Rüstungsausgaben erneut erhöhen. Dies geht aus dem am Dienstag vom Verteidigungsministerium vorgelegten Haushaltsentwurf hervor. Demnach sind ab April 2022 umgerechnet rund 42 Milliarden Euro für Aufrüstung vorgesehen. Im vorausgehenden Rechnungsjahr, das bis zum März 2022 dauert, waren es noch etwa 40 Milliarden Euro. Die Sicherheitslage im Umfeld Japans werde »immer ernster«, erklärte das Ministerium im Hinblick auf eine vermeintliche Bedrohung durch China. Die Rüstungsausgaben Japans sind seit einem Jahrzehnt praktisch alljährlich gestiegen. Laut den Plänen des Verteidigungsministeriums sollen fünf Schiffe für die Marine und ein U-Boot sowie zwölf Kampfjets vom Typ »F-35« angeschafft werden. Ferner will das Ministerium die Abwehrmöglichkeiten im Weltraum ausbauen und die Cybersicherheit verstärken. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland