Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.08.2021, Seite 1 / Inland

Leak: Reiche verantwortlich für Erderwärmung

Hamburg. Eigentlich soll der dritte Teil des neuen Berichts des Weltklimarats (IPCC) erst im März 2022 erscheinen. Doch wie Spiegel online am Freitag berichtete, hat eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern den Entwurf bereits veröffentlicht. Die spanische Gruppe Scientist Rebellion habe das Papier zugänglich gemacht, aus dem hervorgeht, dass reiche Menschen überproportional viel zur globalen Erwärmung beitragen. Die wohlhabendsten zehn Prozent der Menschheit verursachten demnach 36 bis 45 Prozent der weltweiten Emissionen. Das sei zehnmal soviel wie der Beitrag der ärmsten zehn Prozent. Die Wissenschaftler hätten den Bericht vorab veröffentlicht, da sie fürchteten, dass ihre Schlussfolgerungen vor der Veröffentlichung im Jahr 2022 verwässert werden könnten. Regierungen hätten nämlich das Recht, Änderungen an der »Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger« vorzunehmen. (jW)