3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 23.07.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Florence erlebt merkwürdige Dinge in dem Jungeninternat. Nach un
Florence erlebt merkwürdige Dinge in einem Jungeninternat. Nach und nach fühlt sie sich nicht mehr sicher: »Geister der Vergangenheit«

Galileo

Hausmeisterin in der ­verbotenen Nazistadt

Es geht um Wünsdorf, die Bücher- und Bunkerstadt. Bis in die 1990er Jahre hinein war südlich von Brandenburg die größte Militärbasis in Europa. Schon der Kaiser ließ hier Truppen aufmarschieren und die Nazis bauten hier ihre Bunker für die oberste Heeresleitung. Später übernahm die Sowjetarmee – und bereitete keine Angriffskriege mehr vor. Den Ort vorzustellen, übernimmt Hausmeisterin Sylvia Rademacher.

Pro sieben, 19.05 Uhr

Wir halten zusammen!

Der ARD-Benefiztag zur Hochwasserkatastrophe

Solidarität ist etwas Schönes. Sie gibt Stärke, wo wenig davon ist, wo der Gegner immer übermächtig scheint. Deutschland sei ein starkes Land, hören wir immer wieder. Wo ist die Solidarität der Starken mit den Schwachen? Solche Überlegungen lassen einen bei solchen Veranstaltungen doch eher immer das Haar in der großen Flut sehen.

Das Erste, 20.15 Uhr

Geister der Vergangenheit

Kurz nach dem Ersten Weltkrieg kommt die Autorin Florence Cathcart, die sich kritisch mit Schilderungen von Begegnungen mit Geistern auseinandersetzt, in ein englisches Internat auf dem Land. Dort soll ein Geist umgehen. In der fast menschenleeren Schule gerät die rationale Wissenschaftlerin ins Zweifeln, gehen dort doch wirklich seltsame Dinge vor. GB 2011. Mit Rebecca Hall. Spannend, weil das Gemetzel des Ersten Weltkriegs, das den Hintergrund bildet, ja schon den Rationalismus arg ins Wanken gebracht hat.

ZDF Neo, 20.15 Uhr

Amy Winehouse: Live at Shepherd’s Bush

Mit nur 24 Jahren wurde Amy Wine­house zur Ikone des Souljazz. Ein überwältigender Erfolg, der jedoch ihre Alkohol- und Drogenabhängigkeit nicht aufhalten konnte. Im Londoner Shepherd’s Bush Empire präsentiert Amy Winehouse ihre Kraft und ihr Können, ohne dabei ihren Hang zum Exzess zu verbergen, aufgrund dessen sie dieses Konzert zweimal verschieben musste. GB 2007.

Arte, 22.45 Uhr

700 Meilen westwärts

Als Werbeaktion veranstaltet die Zeitung Denver Post im Jahr 1908 ein 700 Meilen langes Wettrennen zu Pferde, das von Wyoming durch unwegsames Gebiet und Canyons bis nach Colorado führt. Die hohe Siegprämie lockt neben vielen Glücksrittern und Abenteurern auch den alternden Cowboy Sam Clayton, dessen Kumpel Luke und die schöne Miss Jones an. Auf sie wartet eine fast unüberwindliche Aufgabe. Schöner Hollywood-Schinken. USA 1975. Mit Gene Hackman, James Coburn und Candice Bergen.

BR, 22.50 Uhr

Marx für alle!

Die junge Welt gibt's jetzt im Aktionsabo! Für 62 € erhältst du 3 Monate lang die gedruckte Ausgabe der jW, danach endet das Abo automatisch.

Jetzt selber abonnieren, verschenken oder schenken lassen!

Mehr aus: Feuilleton

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!