3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 4. August 2021, Nr. 178
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 18.06.2021, Seite 8 / Ansichten

Willensstarker des Tages: Zhu Jianqiang

Von Matthias István Köhler
8_Port.jpg
Zhu Jianqiang höchstpersönlich lässt sich im Dezember 2019 beim Spaziergang vor dem Erdbeben-Museum in Chengdu bewundern

China trauert um Zhu Jianqiang, den wahrscheinlich berühmtesten Überlebenden des »Großen Erdbebens von Wenchuan« im Jahr 2008. Etwa 88.000 Menschen waren gestorben, als das Beben mit der Stärke 7,9 die Provinz Sichuan am 12. Mai heimsuchte. 18.000 von ihnen blieben für immer unter den Trümmern der mehr als fünf Millionen zerstörten Gebäude verschollen.

Auch Zhu Jianqiang lag unter dem Schutt. 36 Tage lang ernährte er sich von Regenwasser und Holzkohle, bis er von Rettungstrupps geborgen werden konnte. Die Nachricht von seinem wundersamen Überleben verbreitete sich in der gesamten Volksrepublik, nicht zuletzt, weil es sich um einen Eber handelte.

Zhu Jianqiang – zu deutsch: willensstarkes Schwein – wurde zur lebenden Legende, man sah in ihm Chinas Stärke und Widerstandsfähigkeit verkörpert. 2008 wurde er zum »Tier des Jahres« gewählt, weil er »den Geist, niemals aufzugeben, so anschaulich gemacht hat«.

Forscher versuchten nun in Zhus DNS das Geheimnis für seinen Überlebenswillen zu entschlüsseln. Ein Geschäftsmann kaufte den Eber, ließ ihn unter anderem mit Massagen verwöhnen und schloss eine Krankenversicherung für ihn ab. Schließlich kam Zhu in die Obhut des Museums, das in Erinnerung an die Naturkatastrophe eingerichtet worden war. Der Besucherandrang war riesig, laut Medienberichten war das Schwein mit dem starken Willen des Rummels aber schnell überdrüssig und legte sich so vor die Stalltür, dass niemand zu ihm eintreten konnte.

In den vergangenen Wochen hatten sich die Meldungen gehäuft, dass Zhus Kräfte schwinden. Am Donnerstag nun wurde bekannt, dass das Tier 14jährig an Altersschwäche verstorben ist. Laut der lokalen Presse wurde der Eber auf Eis gelegt, wie es mit ihm weitergehen wird, sei unklar. Als gesichert kann gelten, dass seine Geschichte noch nicht auserzählt ist.

Marx für alle!

Die junge Welt gibt's jetzt im Aktionsabo! Für 62 € erhältst du 3 Monate lang die gedruckte Ausgabe der jW, danach endet das Abo automatisch.

Jetzt selber abonnieren, verschenken oder schenken lassen!

Zur neuen Leserbrieffunktion auf jungewelt.de

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Reinhard L. aus Frankfurt/Main (17. Juni 2021 um 21:25 Uhr)
    Ich hoffe nur sehr, sie kommen nicht auf die Idee, ihn einzubalsamieren und ihm ein Mausoleum in Beijing zu bauen.

Mehr aus: Ansichten

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!