jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 17.05.2021, Seite 11 / Feuilleton
Russland

Begrenzt offen

Inmitten der Coronapandemie hat es in Russland wieder eine Nacht der Museen mit Besuchern gegeben. Nach Angaben der Organisatoren fanden am Sonnabend landesweit mehr als 1.200 Veranstaltungen statt, viele davon im Onlineformat. Anders als im Vorjahr konnten Interessierte diesmal aber auch wieder Ausstellungen besichtigen, an Führungen teilnehmen oder Vorträge besuchen. In der Hauptstadt Moskau boten etwa die weltberühmte Tretjakow-Galerie und das Staatliche Historische Museum am Roten Platz Tickets online an, um den Besucherverkehr wegen geltender Auflagen zu begrenzen. Im Zentralmuseum des Großen Vaterländischen Krieges war das Interesse bei freiem Eintritt groß. Anders als in Deutschland sind in Russland die Museen und Theater geöffnet, jedoch mit begrenzter Besucherzahl. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton