1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 12.05.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14_vorschlag.jpg
Berlin-Mitte zu Beginn der 1990er Jahre: »Berlin Bouncer«

Der unverhoffte Charme des Geldes

Der Job als Paketbote ist nicht das, was sich der kapitalismuskritische Pierre-Paul einst erträumt hat. Als er eines Tages bei einer Lieferung Zeuge eines Überfalls wird, bei dem außer einigen Leichen auch die Beute zurückgelassen wird, nimmt er das Geld an sich. Und dann heißt es: Trouble is my business. CDN 2018. Hübscher Film von Regisseur Denys Arcand, der das Genrekino und dessen Stereotypen fein ironisch unterläuft.

Arte, Mi., 20.15 Uhr

Spezial Live

Kanzlerkandidat im Interview

Wenn man früh und sanft einschlafen will: Olaf Scholz, Vizekanzler und Spitzenkandidat der SPD, stellt sich live in Berlin den Fragen von Linda Zervakis und Louis Klamroth.

Pro sieben, Mi., 20.15 Uhr

Geldwäscheparadies BRD

Unsere Republik ist ein Paradies für Geldwäscher. Einer der Gründe: Es gibt keine Bargeldobergrenze. Alles, egal wie teuer, kann bar bezahlt werden. Eine Ausweispflicht besteht erst ab 10.000 Euro. Das Risiko, entdeckt zu werden, ist niedrig, das BRD-System der Geldwäschebekämpfung hat viele Schwachstellen. D 2021.

ZDF, Mi., 22.45 Uhr

Berlin Bouncer

Die Macht der Nacht

Berlins Nachtleben, ein Mythos, so wie das saubere und korrekte Deutschland. Regisseur David Dietl hat drei Berliner Türsteher mehrere Jahre lang begleitet und porträtiert. In seinem Film erzählt er die nicht ganz neuen Geschichten von Smiley Baldwin, Frank Künster und Sven Marquardt. Und ein bisschen vermissen wir ihn ja schon, den Berliner Bass im Hintergrund als Dauerschleife. D 2020.

Arte, Mi., 23.10 Uhr

Re: Ramadan in Europa

Millionen Muslime in Europa begehen jedes Jahr den Fastenmonat Ramadan. Doch bereits zum zweiten Mal kann das Fasten aufgrund von Corona vielerorts nicht wie üblich begangen werden. Wie hat die Pandemie das Leben von Muslimen verändert? Die Sendung hat Gläubige aus Deutschland, Frankreich und der Türkei begleitet. Und ein fröhliches Zuckerfest wünschen wir! Und die Himmelfahrt soll ruhig auch gefeiert werden. D 2021.

Arte, Do., 19.40 Uhr

Der Baulöwe

Hier geht es nicht um Immobilienhaie und die Mafia der Baukonzerne, die gab es damals noch nicht. Der erfolgreiche Unterhaltungskünstler Ralf Keul, gespielt vom großen Komiker Rolf Herricht, stürzt sich mutig in das Abenteuer Hausbau und fällt dabei mehr als nur einmal aus allen Wolken. Das Unterfangen war im sozialistischen Deutschland nicht ganz einfach. Als die Hütte an der Ostsee dann endlich steht, ist jede Menge Leben in der Bude. DDR 1980.

MDR, Do., 20.15 Uhr

1.000 Abos jetzt

Die Bundesregierung sagt: der Tageszeitung junge Welt sei mit geheimdienstlichen Mitteln der »Nährboden zu entziehen«. Wirtschaftlich und wettbewerbsrechtlich negative Folgen durch die Nennung der Zeitung im Verfassungsschutzbericht seien sogar beabsichtigt.

Unsere Antwort darauf kann nur sein, dass sie mit diesem grundgesetzwidrigen Eingriff in die Presse- und Meinungsfreiheit genau das Gegenteil erreichen! Deshalb fordern wir alle Freunde, Leserinnen und Leser, Unterstützer, Autoren und Genossenschaftsmitglieder auf: Tun wir alles, um den »Nährboden« der jungen Welt zu stärken – jetzt erst recht!

Zur neuen Leserbrieffunktion auf jungewelt.de

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Heinrich H. aus Stadum (13. Mai 2021 um 01:31 Uhr)
    Sogar Andi Scheuer könnte einiges vom System verstehen, wenn er »Der unverhoffte Charme des Geldes« schaut. Man soll die Hoffnung nie aufgeben, denn sie stirbt zuletzt.
  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Heinrich H. aus Stadum (13. Mai 2021 um 01:09 Uhr)
    Wer »Der unverhoffte Charme des Geldes« gesehen hat, weiß, dass und wozu man SUV braucht und dass sie notwendig sind. Für das System.

Ähnliche:

  • Wer zuerst kommt: Lange Schlange am Montag vor einem Impfzentrum...
    04.05.2021

    Rufe nach Rücknahme

    Wirtschaftslobby und politische Vertreter fordern rasche Aufhebung von Coronabeschränkungen für Geimpfte und Genese. Linke warnt
  • Weitgehend in Vergessenheit geraten: »Die Rastatter Prozesse«
    04.05.2021

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Die Putzkolonne der digitalen Müllhalde: »Im Schatten der Netzwe...
    27.04.2021

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Regio:

Mehr aus: Feuilleton