jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 23.04.2021, Seite 15 / Feminismus

»Pinky Gloves«: Rückzug nach harscher Kritik

Stapelfeld. Die Reaktionen auf die Geschäftsidee »Pinky Gloves« waren heftig – jetzt haben die beiden Unternehmensgründer angekündigt, die Handschuhe für menstruierende Frauen vom Markt zu nehmen. »Wir hatten zu keinem Zeitpunkt vor, jemanden zu diskreditieren oder einen natürlichen Prozess zu tabuisieren«, schrieben Gründer Eugen Raimkulow und sein Mitgeschäftsführer André Ritterswürden am Dienstag auf der Unternehmenswebsite. Sämtliche Einkaufs- und Vertriebsaktivitäten würden eingestellt. Die »Pinky Gloves« sollten das vermeintliche Frauenproblem der Entsorgung von Menstruationsartikeln »lösen«. Nach der Vorstellung vergangene Woche folgten Sexismusvorwürfe und breite Ablehnung in sozialen Netzwerken. (dpa/jW)

Mehr aus: Feminismus