1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.04.2021, Seite 11 / Feuilleton
Lyrische Hausapotheke

Geteiltes Leid

Von Erich Fried

Die Rechnung

geht nicht auf

denn Unendlich durch Zwei

ist Unendlich

*

Der Schatten

fällt auf den Schatten

und wirft

kein Licht

100 Jahre Erich Fried – Live­streamveranstaltung am 8. Mai 2021, Unterstützerkarten: ­jungewelt.de/­erich-fried

Erich Fried, »Geteiltes Leid«, aus: »Gesammelte Werke. Gedichte und Prosa« Hrsg. v. Volker Kaukoreit und Klaus Wagenbach, © Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1993, 1998, 2006

1.000 Abos jetzt

Die Bundesregierung sagt: der Tageszeitung junge Welt sei mit geheimdienstlichen Mitteln der »Nährboden zu entziehen«. Wirtschaftlich und wettbewerbsrechtlich negative Folgen durch die Nennung der Zeitung im Verfassungsschutzbericht seien sogar beabsichtigt.

Unsere Antwort darauf kann nur sein, dass sie mit diesem grundgesetzwidrigen Eingriff in die Presse- und Meinungsfreiheit genau das Gegenteil erreichen! Deshalb fordern wir alle Freunde, Leserinnen und Leser, Unterstützer, Autoren und Genossenschaftsmitglieder auf: Tun wir alles, um den »Nährboden« der jungen Welt zu stärken – jetzt erst recht!

Mehr aus: Feuilleton