1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Mai 2021, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 17.04.2021, Seite 6 / Ausland

Jemen: 96 Tote bei Kämpfen um Marib

Sanaa. Bei den jüngsten Kämpfen in der Region um die Stadt Marib im Jemen sind 96 Soldaten und Kämpfer ums Leben gekommen. Wie am Freitag aus Militärkreisen zu erfahren war, verzeichneten die regierungstreuen Truppen in den vergangenen beiden Tagen 36 Tote, auf seiten der Ansarollah (»Huthis«) habe es 60 Tote gegeben. Marib ist die letzte Hochburg der Truppen der nicht mehr demokratisch legitimierten Regierung von Abed Rabbo Mansur Hadi im Norden Jemens. Die Ansarollah versuchen seit Februar, diese Bastion der von Saudi-Arabien unterstützten »Regierung« einzunehmen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland