Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.03.2021, Seite 2 / Inland
Berliner Kiezkneipe »Meuterei«

Protest gegen Räumung

cheung_SoliDemo_Raeumung_Meuterei_1872.JPG

Am Dienstag abend haben etwa tausend Menschen gegen die bevorstehende Räumung der Kiezkneipe »Meuterei« in Berlin-Kreuzberg demonstriert. Sie wurden von einem Großaufgebot der Polizei begleitet. Im Anschluss kam es zu gewaltsamen Übergriffen durch Polizeibeamte: Videos auf Twitter zeigen, wie Beamte Demonstrierende und Journalisten attackierten. Die »Meuterei« soll am Donnerstag morgen geräumt werden, dezentrale Proteste sind angekündigt. Das Gebiet um die Kneipe wurde Mittwoch nachmittag bereits weitläufig von der Polizei abgeriegelt. (jW)

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.