1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 20.03.2021, Seite 10 / Feuilleton
Kunst

Bilder für Márquez

Der mexikanische Künstler Vicente Rojo ist am Mittwoch zwei Tage nach seinem 89. Geburtstag in Mexiko-Stadt gestorben, wie das mexikanische Kulturministerium mitteilte. Rojo sei ein großer Bildhauer und Maler gewesen, sagte Staatspräsident Andrés Manuel López Obrador am Donnerstag vor Journalisten. Rojo gehörte der »Generación de la Ruptura« an – einer Generation von Avantgardekünstlern, die mit der vorherrschenden Malerei Mexikos von Künstlern wie dem großen Muralisten Diego Rivera (1886–1957) brachen. Rojo habe zur ästhetischen Erneuerung Mexikos in den 50er und 60er Jahren beigetragen, schrieb Mexikos Kulturministerin, Alejandra Frausto, auf Twitter.

Rojo wurde 1932 in Barcelona geboren. Mit 17 Jahren zog er zu seinem Vater nach Mexiko, der am Ende des Spanischen Bürgerkriegs (1936–1939) ausgewandert war. Rojo studierte und wurde Maler, Grafikdesigner, Bildhauer und Herausgeber. Im Auftrag seines Freundes, des in Mexiko lebenden kolumbianischen Schriftstellers und späteren Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez, entwarf Rojo das Cover für dessen berühmten Roman »Hundert Jahre Einsamkeit«. Weil sein Entwurf zu spät bei der Druckerei in Argentinien eintraf, wurde dieser allerdings erst ab der zweiten Auflage genutzt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton