Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.02.2021, Seite 16 / Aktion
Neue Leserinnen und Leser für jW

Den Kampf intensivieren, junge Welt stärken!

kietzmann_jw-verteilung1mai-1.jpg
jW-Verteilung am 1. Mai 2019 in Berlin

Liebe Leserinnen und Leser,

nach einer mehrmonatigen Zwangspause wollen wir gemeinsam mit Euch wieder voll durchstarten! Es geht darum, in den kommenden Monaten mindestens 5.000 neue Leserinnen und Leser für unsere Tageszeitung zu gewinnen. Das soll in mehreren Etappen und unterschiedlichsten Aktionsformen erfolgen. Eines ist schon jetzt klar: Ohne Eure Hilfe werden wir diese anspruchsvolle Zielstellung nicht erfüllen!

Erster Schritt

Vom 13. März bis zum 17. April 2021 geht es uns zunächst um 4.000 Personen, die unser dreiwöchiges kostenloses Printprobeabo testen. Im vergangenen Jahr ist es uns vor allem über digitale Wege gelungen, insbesondere junge Menschen für das Testlesen einer Papierzeitung zu begeistern. Auch in diesem Jahr werden wir deshalb über unser Angebot nicht nur im Radio und auf Plakaten, mit Anzeigen und Beilegern, sondern ebenso im Internet auf vielfältige Art und Weise informieren. Ausgewähltes Werbematerial stellen wir selbstverständlich unseren aktiven Leserinnen und Lesern zur Verfügung, damit sie es dann in ihrer Stadt oder ihrer Gemeinde verbreiten können. Nicht minder sinnvoll ist es, unser Angebot im persönlichen Umfeld über diverse Onlinemedien zu empfehlen. Der direkte Kontakt ist der erfolgreichste: Findet in Eurem Bekanntenkreis ein, zwei oder drei Personen, von denen Ihr annehmt, dass sie an unserer jungen Welt interessiert sein könnten, und empfehlt das dreiwöchige Probeabo! Gerade in Pandemiezeiten können zwar Einzelne nur Einzelne ansprechen – aber um so mehr gilt: Je mehr Leserinnen und Leser aktiv mitmachen, desto mehr Menschen erreichen wir!

Zweiter Schritt

Von Ende April bis Ende Mai 2021 veranstalten wir erstmals einen junge Welt-Aktionsmonat. Wir starten mit einer Verteilaktion rund um den 1. Mai: In möglichst vielen Städten Deutschlands, der Schweiz und Österreichs verteilen Unterstützerinnen und Unterstützer die Ausgabe der jungen Welt zum Kampf- und Feiertag. Sie enthält die achtseitige Wochenendbeilage und erscheint bereits am Freitag, den 30. April. In diesem Jahr empfehlen wir, kleinere Verteilmengen zu ordern, weil es voraussichtlich noch nicht zu großen Veranstaltungen rund um den 1. Mai kommen wird. Mit dem Formular könnt Ihr Euer optimales Zeitungskontingent bei uns bestellen. Mindestbestellmenge sind 50 Exemplare, es können aber auch mehr sein, wobei wir generell 50er-Pakete wegen des leichteren Handlings empfehlen. Plant auch eine gezielte Verteilung in der Fußgängerzone, im Jugendzentrum oder vor dem Einkaufszentrum rund um den 1. Mai ein! Mindestens 20.000 Zeitungen sollen in diesem Jahr so neue Leserinnen und Leser erreichen.

Der Aktionsmonat endet mit einer zweiten Verteilaktion: Erstmals wollen wir unsere Literaturausgabe, die zur Leipziger Buchmesse erscheinen sollte, in Deutschland, Österreich und der Schweiz ganz gezielt vor allem in linken Buchläden, Bibliotheken, sozialen Treffpunkten und andern kulturellen Einrichtungen verteilen. Erstellt dazu eine Liste mit allen Orten bzw. Einrichtungen in Eurer Region, die für solch eine Verteilung interessant sein könnten! Auch hier geht es nicht um Masse, sondern um reale Reichweite. Fragt doch einfach, ob Ihr 20 oder 40 solcher Beilagen auslegen dürft. Wenn diese vergriffen sind, kann dann sicher nachgelegt werden. Der Vorteil dieser Aktionsform ist, dass die Verteilexemplare im Gegensatz zur 1.-Mai-Ausgabe nicht an den Erscheinungstag gebunden sind. Die Literaturbeilage liegt der jungen Welt vom Mittwoch, den 27. Mai, bei. Sie kann auch noch innerhalb der folgenden drei Wochen verteilt werden. Wir streben an, auf diesem Wege 20.000 dieser Beilagen zusätzlich unter ein lesefreudiges Publikum zu bringen. Eure Bestellung von Literaturbeilagen kann ebenfalls über das Onlineformular erfolgen.

Für den Mai planen wir noch andere Aktionen wie etwa eine Verkaufsförderung für den Einzelhandel. Über diese und weitere Vorhaben werden wir rechtzeitig an dieser Stelle informieren. Heute geht es vor allem darum, dass Ihr uns Eure Bestellung für beide Verteilaktionen übermittelt, damit wir langfristig und gründlich den Versand organisieren können. Für alle Detailfragen, Planungen und Bestellungen stehen wir vom junge Welt-Aktionsbüro gerne zur Verfügung.

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Claudia Uhlmann und Dirk Keul, jW-Aktionsbüro

Das Aktionsbüro ist telefonisch montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr erreichbar: 030 53 63 55 10, per E-Mail unter aktionsbuero@jungewelt.de. Unter www.jungewelt.de/erstermai findest Du ein Onlineformular zur Bestellung von Verteilmengen

Wer hat Angst vor wem?

Diejenigen, die sich nicht scheuen, gegen Faschismus, Rassismus, Krieg und Ausbeutung einzutreten? Die dafür mit Verfolgung und Repression rechnen müssen? Oder diejenigen, die Verfassung und die herrschenden Verhältnisse »schützen«?

Für alle, die es wissen wollen: Die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) gratis kennenlernen. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Ähnliche:

  • Zeit, sich ein anderes Bild von der Welt zu machen: jW-Verteilak...
    14.04.2018

    Letzter Aufruf!

    Weitere Helfer für große Werbeaktion der jungen Welt gesucht. Noch gibt's »ein paar« Zeitungen mehr zu verteilen

Mehr aus: Aktion