Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.02.2021, Seite 11 / Feuilleton
Pop

Françoise Cactus ist tot

Die wundervolle Sängerin, Künstlerin und Autorin Françoise Cactus ist tot. Sie starb am Mittwoch nach langer Krankheit in Berlin, wie jW aus dem Freundeskreis erfuhr. 1964 im französischen Villeneuve-l’Archevêque als Françoise van Hove geboren, zog sie Mitte der 80er Jahre nach Westberlin, wo sie Teil der Hausbesetzerszene wurde und die Rockband Lolitas gründete. Richtig bekannt, auch außerhalb der Berliner Szene, wurde sie freilich mit Stereo Total: Partner Brezel Göring an Orgel und Gitarre, Françoise Cactus am Schlagzeug und mit schwerem französischen Akzent am Mikro. So ging das Anfang der 90er Jahre los mit melodischen Minimal-Garagen-Punk-Pop-Songs, mit Indiehits wie »Miau Miau«, »Schön von hinten«, »Liebe zu dritt«, mit dieser grandiosen, humorvoll-reflektierten Band also, die sich immer wieder veränderte, was den beiden aber überhaupt nix nützte: Sie wurden ja doch sofort wiedererkannt. Berühmt werden wollten Stereo Total nie, sondern einfach weiter Musik machen. Das wäre wirklich schön gewesen. (msa)

Ein Nachruf folgt.

Mehr aus: Feuilleton