Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.02.2021, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

IG BAU fordert mehr Arbeitsschutzpersonal

Frankfurt am Main. Die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) hat die mangelnde Ausstattung der Arbeitsschutzbehörden in den Bundesländern kritisiert. Angesichts neuer zusätzlicher Aufgaben befürchtet der Gewerkschaftsvorsitzende Robert Feiger auf Baustellen und in Betrieben in diesem Jahr ein »Sicherheitsvakuum« beim staatlichen Arbeitsschutz, wie die Organisation am Montag mitteilte. Ohne Personalaufstockung könnten die Behörden immer seltener prüfen, ob Vorschriften eingehalten würden. »Schon vor der Pandemie und ohne Zusatzaufgaben waren die staatlichen Arbeitsschutzbehörden personell am Limit. Gerade in der Bau-, Land- und Forstwirtschaft, in denen Arbeitsgefahren eine große Rolle spielen, wird zu wenig kontrolliert«, sagte Feiger. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft