1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 15.02.2021, Seite 7 / Ausland

WFP: Versorgungslage in Syrien dramatisch

Damaskus. Fast zwei Drittel der syrischen Bevölkerung sind laut einem Bericht des UN-Welternährungsprogramms (WFP) von Nahrungsmittelunsicherheit betroffen. 12,4 Millionen Menschen bzw. 60 Prozent der Bevölkerung in dem Kriegsland hätten Schwierigkeiten, ausreichend Essen zu bekommen, teilte die UN-Organisation am Sonnabend mit. »Mehr Syrer als je zuvor rutschen immer tiefer in Hunger, Armut und Nahrungsmittelunsicherheit«, sagte WFP-Sprecherin Jessica Lawson. Im Mai des vergangenen Jahres hätten 9,3 Millionen Menschen keinen sicheren Zugang zu Nahrungsmitteln gehabt. Anfang dieses Jahres waren Nahrungsmittel 33mal teurer als noch fünf Jahre vor Beginn des Krieges 2011.(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland