Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 11.02.2021, Seite 1 / Ausland

Neue US-Regierung fordert Auslieferung von Assange

Washington. Die neue US-Regierung unter Präsident Joseph Biden fordert die Auslieferung des Wikileaks-Gründes Julian Assange aus seiner Haft in Großbritannien. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, sagte ein Sprecher des US-Justizministeriums am Dienstag (Ortszeit), die Regierung werde den Einspruch gegen die Entscheidung eines britischen Gerichts, Assange wegen Selbstmordgefahr nicht an die USA zu übergeben, aufrechterhalten. Washington wirft dem Wikileaks-Gründer den »Diebstahl« und die »Veröffentlichung« geheimen Materials zu Militäreinsätzen vor. Die Enthüllungsplattform hatte 2010 und 2011 Hunderttausende Papiere vor allem zum US-Einsatz im Irak-Krieg ins Internet gestellt, die Kriegsverbrechen der USA belegen. Assange sitzt seit mehr als anderthalb Jahren in einem britischen Hochsicherheitsgefängnis. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.