jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 09.02.2021, Seite 2 / Inland

BRD weist russischen Diplomaten aus

Berlin. Als Reaktion auf die Ausweisung eines deutschen Diplomaten aus Russland muss ein Mitarbeiter der russischen Botschaft in Berlin das Land verlassen. Das Auswärtige Amt teilte am Montag mit, dass ein russischer Diplomat zur »unerwünschten Person« erklärt wurde. Zuvor hatte die Bundesregierung die Ausweisung von drei EU-Diplomaten, darunter ein Deutscher, aus Russland scharf kritisiert. Sie sei »in keiner Weise gerechtfertigt« und beschädige das Verhältnis Russlands zu Europa weiter, hatte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag gesagt. Moskau hatte den drei Diplomaten aus Deutschland, Polen und Schweden vorgeworfen, an politischen Demonstrationen teilgenommen zu haben. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland