3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 03.02.2021, Seite 10 / Feuilleton
Film

Von Lincoln bis Twain

Der US-Schauspieler Hal Holbrook ist der New York Times zufolge im Alter von 95 Jahren gestorben. Holbrook war berühmt vor allem für die Darstellung des US-Schriftstellers Mark Twain in einer von ihm konzipierten Einmannshow, für die er 1966 den US-Theaterpreis Tony als bester Schauspieler erhielt. Hinzu kamen diverse Fernsehfilme und -serien, etwa »Lincoln« aus dem Jahr 1974, in der Holbrook den früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln (1809–1865) spielte. Für diese und andere Darstellungen im Frensehen bekam er insgesamt fünfmal den »Emmy Award«, den US-Fernsehpreis. Eine Oscar-Nominierung gab es für seine Rolle als väterlicher Freund in dem Aussteigerdrama »Into the Wild« (2007). (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo