Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.01.2021, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14_TV.jpg
Wahlkampf 1984: Eine Anhängerin von Ronald Reagan und seinem Vize George Bush: »Geschehen, neu gesehen«

Schuss in der Nacht – die Ermordung Walter Lübckes

Am 1. Juni 2019 gegen 23.30 Uhr fällt der Schuss, der eine Zäsur in der Geschichte der Bundesrepublik bedeutet. In der hessischen Kleinstadt Wolfhagen-Istha wird in dieser Nacht der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet, während nur wenige Meter weiter die jährliche Weizenkirmes die Bewohner in Feierlaune versetzt. Es ist eine DNA-Spur an der Kleidung von Walter Lübcke, die am 15. Juni 2019 die Ermittler zu dessen mutmaßlichem Mörder führt: Stephan Ernst. Am Freitag soll das Urteil im Prozess gegen ihn fallen.

HR, 20.15 Uhr

Quarks

Der Coronaimpfstoff! Schnell, effektiv, sicher?

Falsche Fragen, zum Teil: Der Impfstoff ist effektiv und sicher – aber er ist eben nicht schnell da. Außerdem wird im Experiment gezeigt, was passieren könnte, wenn nur noch Menschen mit Impfung in Hotels, Restaurants oder Kinos gelassen werden. D 2020.

WDR, 21.00 Uhr

Geschehen, neu gesehen

Als der ehemalige Schauspieler Ronald Reagan am 20. Januar 1981 als 40. Präsident der USA vereidigt wurde, steckte das Land in einer Rezession – oder sagen wir: Die Profitrate war gesunken, die Stunde der Chicago Boys schlug. Gleich nach seiner Ankunft im Weißen Haus war klar, dass es diesem Staatsoberhaupt an Wissen und Erfahrung mangelt. 1989 erst schied Reagan aus dem Amt, trotz seiner üblen Machenschaften konnte ihm niemand etwas anhaben. F 2020.

Arte, 21.05 Uhr

Monaco Franze – Der ewige Stenz

Die italienische Angelegenheit

Schon 1983 wird hier die Frage gestellt, ob es die Mafia nun gebe oder nicht. Jeden Abend widmet sich Kommissar Franz Münchinger alias Monaco Franze den Ermittlungen in der geheimnisvollen italienischen Angelegenheit. Diese Nachtarbeit zermürbt ihn, er ist kein junger Stenz mehr, er ist in die Jahre gekommen. Seine Frau Annette lässt ihren strapazierten Mann generaluntersuchen. Das Ergebnis überrascht fast alle. D 1983.

BR, 22.00 Uhr

Vernichtet

Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust

Am 27. Januar 1945 erreichte die Rote Armee auf ihrem Vormarsch nach Westen das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Dieser Film erzählt die Geschichte einer Brandenburger Familie. D 2019.

MDR, 22.10 Uhr

Weltbilder

Das Geheimnis der glücklichen Finnen

Finnland, das heißt Sauna, Natur, aber auch lange, dunkle Wintermonate, Alkoholismus, Depressionen. Doch in Finnland leben inzwischen die glücklichsten und zufriedensten Menschen der Welt, sagt eine Studie der Vereinten Nationen. Wie kommt das? Was ist das Geheimnis der glücklichen Finnen? Da ist zum einen die hohe Sicherheit, die der Staat dem einzelnen vermittelt. Die Regierung ist beliebt, der Wohlfahrtsstaat wird weiter ausgebaut, die Bildung ist hervorragend und man hat sich diesbezüglich einiges von der DDR abgeschaut. Aber das allein erklärt nicht, warum die Finnen seit Jahren die Statistik des Glücks anführen. D 2020.

NDR, 23.30 Uhr

Mehr aus: Feuilleton