Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 31.12.2020, Seite 10 / Feuilleton
Kulturpolitik

Falsche Gewichtung

Bei einem Ausstieg der Länder aus der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, einer der international bedeutendsten Kultureinrichtungen, kämen auf den Bund hohe zusätzliche Kosten zu. »Wenn wir die Länder aus der Finanzierung entließen, müsste der Bund zusätzlich ungefähr 50 Millionen Euro aufbringen«, sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters der dpa in Berlin.

Zu der von Bund und Ländern getragenen Stiftung mit rund 2.000 Mitarbeitern gehören etwa die Staatlichen Museen Berlin, deren 15 Sammlungen mit 4,7 Millionen Objekten an 19 Standorten präsentiert werden. Das Mitspracherecht der Länder bei der Stiftung habe Gewicht, sagte die CDU-Politikerin. Doch leider gehe dieses Mitspracherecht nicht mit einer entsprechenden Finanzierung einher. Die Länderanteile sind seit 1996 gedeckelt. »Tatsächlich tragen sie alle zusammen nur noch rund 15 Prozent zum Budget bei.« Davon liegen etwa 8 Prozent bei Berlin, der Bundesanteil beträgt rund 86 Prozent. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton