Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 14.12.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Thyssen-Krupp gegen Staatsbeteiligung

Essen. Bei Thyssen-Krupp zeichnet sich ein schwerer Konflikt zwischen der Unternehmensleitung und der Gewerkschaft ab. Die IG Metall reagierte empört auf die Absage des Konzernvorstands an einen Einstieg des Staates. Er halte das Nein für »unverantwortlich«, sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner am Freitag abend. Thyssen-Krupp-Finanzvorstand Klaus Keysberg hatte vorab der Rheinischen Post (Samstagausgabe) mitgeteilt: »Das Thema staatliche Beteiligung ist vom Tisch.« (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo