jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 09.12.2020, Seite 2 / Inland

Japan bringt neues Milliardenpaket auf den Weg

Tokio. Japan stemmt sich mit einer dritten milliardenschweren Finanzspritze gegen die wirtschaftlichen Folgeschäden durch die Coronakrise. Zu diesem Zweck schnürte die Regierung am Dienstag ein Konjunkturpaket im Gesamtvolumen von 73,6 Billionen Yen (583 Milliarden Euro), wie der neue Ministerpräsident Yoshihide Suga erklärte. Man wolle Beschäftigung sichern, Subventionsprogramme zur Ankurbelung des Binnentourismus verlängern, den Konsum stärken und einen Pfad für Wachstum mittels umweltfreundlicher und digitaler Technologien ebnen. Es ist das erste Konjunkturpaket, seit Suga im September das Amt des Regierungschefs antrat. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland