Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 03.12.2020, Seite 1 / Inland

TUI bekommt weitere Milliardenhilfen

Hannover. Der TUI-Konzern bekommt weitere Staatshilfen gegen einen möglichen finanziellen Absturz in der Coronakrise. Wie der weltgrößte Reiseanbieter aus Hannover am Mittwoch mitteilte, einigte sich TUI mit dem Bund sowie privaten Investoren und Banken auf ein Finanzierungspaket im Gesamtvolumen von 1,8 Milliarden Euro. Es stärke die Position der TUI und stelle ihr eine ausreichende Liquiditätsreserve zur Verfügung, hieß es. Die entsprechenden Maßnahmen sehen laut Konzern konkret eine Kapitalerhöhung über rund 500 Millionen Euro vor, die von privaten Investoren geschultert wird. Daneben geht es um eine in Aktien der TUI wandelbare stille Einlage des staatlichen Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) in Höhe von 420 Millionen Euro. Außerdem geht es um eine nicht wandelbare stille Einlage des WSF in Höhe von 280 Millionen Euro. Die EU-Kommission muss noch prüfen, ob es sich um eine zulässige staatliche Beihilfe handelt. (dpa/jW)