Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 03.12.2020, Seite 1 / Ausland

Abkommen zwischen Kabul und Taliban

Kabul. Die monatelangen Verhandlungen zwischen der afghanischen Regierung und den islamistischen Taliban sind einen Schritt vorangekommen. Erstmals seit 19 Jahren unterzeichneten beide Seiten nach eigenen Angaben ein schriftliches Abkommen. In der vorläufigen Vereinbarung wird der Weg für weitere Gespräche festgeschrieben, in denen es um konkretere Themen gehen soll, wie etwa eine Waffenruhe. Das erklärte die Afghanistan-Gesandte der Vereinten Nationen, Deborah Lyons, am Mittwoch auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Bisher lehnten es die Taliban ab, einer Feuerpause in Afghanistan zuzustimmen. Sie wollten das Thema erst angehen, wenn klar sei, wie die nächste Phase der Gespräche aussehen solle. Die nun getroffene Vereinbarung könnte den Weg dafür freimachen. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland