1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 26.11.2020, Seite 1 / Inland

Großrazzia wegen illegaler Beschäftigungen

Potsdam. Bundespolizei und Zoll sind am Mittwoch mit einer bundesweiten Großrazzia gegen illegale Beschäftigungen im Bereich der häuslichen Pflege vorgegangen. In 13 Bundesländern wurden 130 Wohn- und Geschäftsräume sowie Steuerbüros durchsucht, wie die Bundespolizei in Potsdam mitteilte. Gleichzeitig wurden in Polen drei Hauptbeschuldigte und deren Firmen durchsucht. In Deutschland richten sich die Ermittlungen gegen 71 Auftragsvermittler. Gegen sie wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Einschleusens von Migranten, illegaler Beschäftigung sowie Veruntreuens von Arbeitsentgelt ermittelt. Nach Schätzungen des Hauptzollamts Dresden beträgt der Schaden durch nicht abgeführte Sozialversicherungsbeiträge etwa 14 Millionen Euro. Rund 1.000 Beamte waren bei der Razzia im Einsatz. (AFP/jW)