Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2020, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14 tv.jpg
Christine ist alleinerziehende Mutter in Los Angeles: »Der fremde Sohn«

Mit offenen Karten

5G-Technologie: Ein neuer ­kalter Krieg?

5G macht alles schneller. Und schneller ist stärker – bislang jedenfalls. Zwischen China und den USA ist ein Kampf um die Marktführerschaft entbrannt. In dieser Auseinandersetzung ist Europa zwischen die Fronten geraten. F 2020.

Arte, Sa., 18.10 Uhr

Vom Schreiben und Denken. Die Saga der Schrift

In drei Folgen erzählt die Dokumentation, wie die Kunst des Schreibens im Laufe der Jahrtausende die Menschheit prägte. Folge 1 von 3. F 2020.

Arte, Sa., 20.15 Uhr

Chloe

Die Ärztin Catherine und der Hochschulprofessor David sind seit langem verheiratet. Weil sie beobachtet, wie David mit der Freundin seines Sohnes David flirtet, unterstellt Catherine ihrem Mann, untreu zu sein. Sie engagiert das Callgirl Chloe, um ihn auf die Probe zu stellen. Regie: Atom Egoyan, der immer für interessante Absonderlichkeiten gut ist. USA/CDN/F 2009.

3sat, Sa., 23.10 Uhr

Psycho: Ich, resilient

Krankheit, Unfälle und der Tod treffen jeden Menschen irgendwann einmal. Entscheidend ist, wie resilient wir sind. Und dass der Ausdruck zu einem Modewort geworden ist, zeigt nur, dass wir im permanenten Ausnahmezustand leben (sollen). D/F 2020.

Arte, Sa., 23.50 Uhr

Der fremde Sohn

Als Christine Collins im März 1928 nach Hause kommt, ist ihr neunjähriger Sohn Walter spurlos verschwunden. Als die Polizei ihr den Jungen später zurückbringt, weiß Christine, dass dies nicht ihr Sohn ist. Die mutige Frau kämpft nun gegen einen korrupten Polizeiapparat. Toller Film! USA 2008.

Arte, So., 20.15 Uhr

Das Unwort

Max, 15 Jahre, hat seinem Mitschüler Karim das Ohrläppchen abgebissen und einem anderen, Reza, die Nase gebrochen. Die Sache hat eine Geschichte: Als im Unterricht zuvor »Das Tagebuch der Anne Frank« behandelt wurde, hatte Max von seiner jüdischen Herkunft erzählt. Mit der großen Ursina Lardi und der wunderbaren Iris Berben. D 2020.

3sat, So., 21.45 Uhr

Sportclub Story

Ende der Fußballkarriere – und dann?

Für einen Spieler ist Fußball nur eine vorübergehende Tätigkeit über ein paar Jahre. Die meisten Kicker aus der zweiten oder dritten Liga haben damit nicht bis zum Lebensende ausgesorgt. Für sie stellt sich nach der Laufbahn die existentielle Frage: Wie soll mein Leben weitergehen?

NDR, So., 23.35 Uhr

Kollektiv – Korruption tötet

Bukarest, Oktober 2015. Während eines Konzertes bricht ein Feuer in einem Club aus. 27 Menschen sterben, 180 werden verletzt. Warum aber sterben so viele dieser Patienten Tage später in den Krankenhäusern an ihren gar nicht schweren Verletzungen? Die investigativen Recherchen einer Sportzeitung decken einen der größten Skandale im Gesundheitswesen Rumäniens auf. RUM/LUX 2019.

MDR, So., 23.55 Uhr

Unverzichtbar!

»Mit ihrer umfangreichen Berichterstattung in der Rubrik Betrieb und Gewerkschaft ist die junge Welt bei meiner Tätigkeit in einer betrieblichen Tarifkommission unverzichtbar – sie motiviert und stärkt in der Argumentation!« Claudia K., Angestellte in einem IT-Unternehmen

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung im Netz ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme – gedruckt und online!

Ähnliche:

  • Kinder während des Krieges: »Libanon – Gefangen im Chaos«
    17.11.2020

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Michael Bloomberg, Elizabeth Warren, Bernard Sanders und Joseph ...
    21.02.2020

    Angstmacherei in Nevada

    TV-Debatte der US-Demokraten: Bloomberg greift Sanders’ Pläne zu Gesundheitsversorgung an

Regio:

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!