Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Januar 2021, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Aus: Ausgabe vom 11.11.2020, Seite 15 / Antifa
Ausstellung

Mittäter und Widerstand

Von Arnold Schölzel
imago0052205289h.jpg
Früher Gestapoknast, heute Dokumentationszentrum über die Nazizeit (Köln, 14.8.2007)

Köln. Vorläufig ist das »NS-Dokumentationszentrum« der Stadt Köln wie alle Museen bis zum 30. November geschlossen. Sollte der Zugang danach wieder möglich sein, ist dort eine Wanderausstellung zu sehen, die in Partnerschaft mit dem US Holocaust Memorial Museum in Washington entstand. Sie sollte am 13. November eröffnet werden und bis zum 28. Februar 2021 zu sehen sein. Ihr Titel lautet: »Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand«. Gefragt wird laut Ankündigung »nach der Rolle derjenigen im Holocaust, die nicht unmittelbar Täter waren, diese aber gewähren ließen oder sich sogar mit ihnen arrangierten«. Nicht nur im faschistischen Deutschland, sondern auch im besetzten Teil Europas hätten sich in den Gesellschaften und ihren Institutionen Formen von Kollaboration und Mittäterschaft entwickelt. Die Ausstellung begebe sich auf die Suche nach den Motiven hierfür, stelle aber auch Menschen vor, die sich der Kollaboration mit den Tätern verweigert haben.

Die Ausstellung, die bereits in verschiedenen Städten und im Bundestag zu sehen war, wird in Köln – sobald die Infektionszahlen es zulassen – durch zahlreiche Veranstaltungsangebote für Schulen und durch Führungen ergänzt.

»Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum, Widerstand«, Ausstellung, bis 28. Februar 2021. »NS-Dokumentationszentrum« der Stadt Köln, Appellhofplatz 23–25, 50667 Köln. Geöffnet voraussichtlich ab 1. Dezember: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Sonnabend, Sonntag und feiertags 11 bis 18 Uhr, jeden ersten Donnerstag im Monat (außer Feiertag) bis 22 Uhr. Tel.: 02 21/22 12 63 32, E-Mail: nsdok@stadt-koeln.de, www.nsdok.de

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung.

Kann ja jeder behaupten, der oder die Beste zu sein! Deshalb wollen wir Sie einladen zu testen, wie gut wir sind: Drei Wochen lang (im europ. Ausland zwei Wochen) liefern wir Ihnen die Tageszeitung junge Welt montags bis samstags in Ihren Briefkasten – gratis und völlig unverbindlich! Sie müssen das Probeabo nicht abbestellen, denn es endet nach dieser Zeit automatisch.

Mehr aus: Antifa