Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 17.10.2020, Seite 15 / Geschichte

Anno … 43. Woche

1870, 20. Oktober: In Rom endet das Erste Vatikanische Konzil, indem es auf unbestimmte Zeit vertagt wird. Das von Papst Pius IX. am 8. Dezember 1869 eröffnete 20. Ökumenische Konzil der katholischen Kirche hat unter anderem die Lehre von der Unfehlbarkeit des Papstes »bei endgültigen Entscheidungen in Glaubens- und Sittenlehren« in den Rang eines Dogmas erhoben.

1935, 20. Oktober: Die chinesische Rote Armee erreicht die Stadt Yan’an im Norden Chinas. Damit endet der »Lange Marsch« der Streitkräfte der Kommunistischen Partei, der als strategischer Rückzug aus dem von den feindlichen Kuomintang kontrollierten Süden geplant war. Nur ein kleiner Teil der Soldaten unter Führung von Mao Zedong erreicht das Ziel, der Rückzug ermöglicht jedoch den langfristigen Aufbau der Roten Armee.

1945, 19. Oktober: Der nach dem Zweiten Weltkrieg neugebildete Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gibt das »Stuttgarter Schuldbekenntnis« ab. Damit bekennen sich die evangelischen Christen in Deutschland zu einer Mitschuld an den Verbrechen des Faschismus. Verfasst und verlesen wird die Erklärung von Hans Christian Asmussen, Otto Dibelius und Martin Niemöller.

1945, 24. Oktober: Mit dem Inkrafttreten der UNO-Charta werden die Vereinten Nationen offiziell gegründet. Die Charta war am 26. Juni 1945 in San Francisco von Vertretern aus 50 Staaten beschlossen worden und hat 111 Artikel. Der 24. Oktober wird seither als »Tag der Vereinten Nationen« gefeiert.

1950, 21. Oktober: Die »Genfer Abkommen«, auch »Genfer Konventionen« genannt, treten in Kraft. Die vier Abkommen mit zwei Zusatzprotokollen waren am 12. August 1949 von 71 Regierungen und internationalen Organisationen beschlossen worden und regeln wichtige Bestandteile des humanitären Völkerrechts. Im Zentrum stehen Vereinbarungen zum Schutz von Verwundeten, Kranken, Gefangenen und Zivilpersonen im Kriegsfall.

1960, 19. Oktober: Die USA verhängen ein Wirtschafts- und Handelsembargo gegen Kuba. Die Blockade, die von Washington zur Bekämpfung der sozialistischen Regierung in Havanna eingerichtet wird, ist noch immer in Kraft und damit das längste Embargo der modernen Geschichte.

1970, 22. Oktober: Salvador Allende wird nach dem Wahlsieg seiner Partei Unidad Popular im September 1970 vom chilenischen Parlament zum Staatspräsidenten gewählt.

Ähnliche:

  • Vater des nationalen Bündnisses Viet Minh: Ho Chi Minh (mit Pony...
    22.08.2020

    Die erste Tat

    Im August 1945 siegte in Vietnam die antikoloniale Befreiungsrevolution
  • Konflikt mit schweren Folgen (Zivilistin mit ihrem Bruder, Aufna...
    20.06.2020

    Dem Weltkrieg nahe

    Vor 70 Jahren, am 25. Juni 1950, begann der dreijährige Koreakrieg als erster »heißer« Konflikt im Kalten Krieg
  • Im Bundestagswahlkampf 1998 als Friedenspartei aufgetreten, 1999...
    06.05.2020

    Marsch in Feldgrün

    Die Grünen bringen sich militärpolitisch in Stellung. In Vorbereitung auf eine Koalition mit der CDU wollen auch sie Deutschland überall mitschießen lassen

Regio:

Mehr aus: Geschichte