3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. September 2021, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 10.10.2020, Seite 15 / Geschichte

Anno … 42. Woche

1920, 12. Oktober: Der Vorfriedensvertrag von Riga beendet den seit April andauernden Krieg zwischen Polen und Sowjetrussland um die Festlegung der polnischen Ostgrenze. Nach der Einnahme von Kiew konnten die Polen mit französischer Unterstützung die russische Gegenoffensive im August abwehren.

1935, 13. Oktober: Die IV. Reichskonferenz der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) endet in der Nähe von Moskau. Auf dem unter dem Namen »Brüsseler Konferenz« (als Tagungsort wurde aus konspirativen Gründen Brüssel angegeben) bekannt gewordenen Treffen werden die vom VII. Weltkongress der Kommunistischen Internationale erarbeiteten Grundlinien der antifaschistischen Politik der kommunistischen Parteien entsprechend den Bedingung in Deutschland ausgewertet.

1945, 15. Oktober: Der ehemalige Ministerpräsident des Vichy-Regimes, Pierre Etienne Laval, wird in Paris zum Tode verurteilt und hingerichtet. In seinem dreistündigen Plädoyer verteidigt der Angeklagte seine Politik als notwendig für den Erhalt der Republik. Der Antisemit und Antikommunist Laval hatte während seiner Regierungszeit die Deportation von Juden und die Zwangsverpflichtung von französischen Arbeitskräften angeordnet.

1945, 18. Oktober: In Venezuela endet ein Volksaufstand unter Führung der bürgerlich-reformistischen »Acción Democrática« erfolgreich. Die neue Regierung unter Rómulo Betancourt verpflichtet 1946 ausländische Erdölunternehmen, die Hälfte ihrer Gewinne an Venezuela abzutreten.

1970, 13. Oktober: Die afroamerikanische Bürgerrechtlerin Angela Davis wird wegen Mordes, Entführung und Verschwörung in New York im Zusammenhang mit dem Fall der Soledad Brothers verhaftet. Schon bald wird sie zur Ikone der Bürgerrechtsbewegung der USA.

1990, 12. Oktober: Die Sowjetunion und Deutschland unterzeichnen den »Vertrag über den Abzug der sowjetischen Truppen aus dem Osten Deutschlands« bis Ende 1994.

1990, 15. Oktober: Die südafrikanische Regierung setzt ein 37 Jahre altes Gesetz über die Apartheid in öffentlichen Einrichtungen außer Kraft. Parks, Schwimmbäder oder Museen werden für Menschen jeder Hautfarbe zugänglich. Bereits am 8. Juni war der Ausnahmezustand aufgehoben worden.

Mehr aus: Geschichte

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!